Die erste bekannte Erwähnung stammt aus dem Jahre 1704 in einem Stadtplan von Ilshofen im Staatsarchiv Neuenstein. Dort wird der "Gasthof zum goldenen Ochsen" als "Obere Erbschenkstatt mit Bierbrauberechtigkeit" erwähnt. Die Brauerei mit Gasthof müsste demnach bereits seit mehreren Generationen bestanden haben.

 

 

 

 

1848 wurde der Gasthof Poststation durch Königlich Württembergische Genehmigung mit Siegel und Wappen der Fürsten zu Turn und Taxis (Postmonopol) mit der Bezeichnung "Königlich- Württembergische Posthalterei". Diese damalige Poststation wurde mit bis zu 40 Pferden betrieben. Von hier aus gingen die Postlinien in alle Richtungen.

 

Im Jahr 1900 heiratete der Braumeister Lorenz Ländle die damalige Besitzerin Lina Hausmann und übernahm die Brauerei "zum goldenen Ochsen" und den Gasthof , der zum Gasthof zur Post umbenannt wurde.

 

1945 wurde der Gasthof und große Teile der Brauerei zerstört. Nach Kriegsende erfolgte ziemlich rasch der Wiederaufbau durch den Besitzer Wilhelm Ländle und die Bundesport erhielt wieder ihr gewohntes Domizil.

 

1980 wurde der Gasthof von Hubert Ländle zeitgemäß renoviert. Er braute bis 2003 sein Goldochsenbräu und ging dann in den verdienten Ruhestand.

 

Der Gasthof wird unter dem Namen Brauereigasthof zur Post bis heute weitergeführt.

Ihr Team

Andrea und Dietmar Simon

Unsere Philosophie

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen."

 

- Winston Churchill - 

Gasthof Post

Telefon: 07904 9420-21

Telefax: 07904 9420-36

E-Mail: info@gasthof-post-ilshofen.de

www.gasthof-post-ilshofen.de

 

© 2017 Gasthof Post Ilshofen |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top